wiesler Kulinarik Blog Rund ums Wiesler
de
book now
Sehenswürdigkeiten Graz
Sommerurlaub in Graz in zwei Tagen
25. Mai 2018

Juchu! Der Sommer ist da und damit die Urlaubszeit. Wenn das Wetter schön ist, werden wir alle wieder beweglicher und sind abenteuerlicher unterwegs. Es muss nicht immer ein mehrwöchiger Strandurlaub sein; auch ein kurzer Städtetrip kann die perfekte Auszeit darstellen. Zum Beispiel mit im Hotel Wiesler. Wir verraten Ihnen, wie Sie aus einer Mini-Break in Graz das Maximum an Urlaub herausholen können.

Ein guter Start in den Tag: Frühstück im Speisesaal

Ein guter Urlaubstag beginnt mit einem hervorragenden Frühstück. Zum Glück lassen sich im Urlaub selbst die größten Frühstücksmuffel für Eierspeis, Marmeladebrot und Co. begeistern. Die beste Auswahl gibt es beim morgendlichen „Le Grand Départ“ Buffet im Speisesaal des Hotel Wiesler. Im internationalen Flair des Speisesaals wartet ein entsprechend internationales Frühstück auf Sie: Klassisches Wiener Frühstück? Nordisch mit Räucherlachs? Oder lieber Salami und Prosciutto aus dem sonnigen Süden? Nicht fehlen darf natürlich der Honig, der bei uns direkt von der Wabe kommt. Dazu eine Melange oder ein Tee oder, wenn’s gern ein bissl stärker sein darf, ein türkischer Kaffee. Frühaufsteher freuen sich, denn das Frühstücksbuffet im Speisesaal gibt es bereits ab 6:30 Uhr. Das Frühstücksbuffet im Speisesaal gibt es um € 19 pro Person, € 17 für Hotelgäste bei der Buchung.

Gut im Sattel: Fahrradverleih im Hotel

Beim Frühstück ausnahmsweise etwas über die Strenge geschlagen? Keine Sorge, da haben wir genau das Richtige. Im Hotel Wiesler, im Weitzer und im Hotel Daniel Graz gibt es einen Fahrradverleih: Fahrrad inklusive Helm und Korb um € 15 pro Tag. Vom Fahrradsattel aus lässt sich Graz hervorragend erkunden. Graz hat ein hervorragend ausgebautes Radwegnetz. Man kann gemütlich am Murufer entlang fahren oder quer durch die Stadt. Auch in der Innenstadt sind RadlerInnen generell willkommen, allerdings sollte man die Augen offen halten, denn manche Gegenden sind nur zeitlich begrenzt für Fahrräder geöffnet. Beschilderungen geben aber überall Auskunft darüber. Wer lieber zu Fuß unterwegs ist, kann sich den 260 Stufen des Grazer Schloßbergs stellen und sich auf den Weg zum Uhrturm machen.

Buntes Abendprogramm: CityBeach & Viertel 4

An lauen Sommerabenden in Graz sollte man unbedingt das Joanneumsviertel anpeilen. Ab Juni verwandelt sich dieses beliebte Grazer Viertel nämlich nachmittags in eine Sommerlounge, eine Oase der Afterwork-Entspannung und Unterhaltung.

Der Name ist Programm: geöffnet hat die Viertel 4 Lounge bei Schönwetter pünktlich ab 15:15 Uhr oder, wie es umgangsprachlich heißt, Viertel-Vier. Auch wenn man nicht gerade von der Arbeit kommt, sondern von einem entspannten Urlaubstag in Graz, kann man im Viertel 4 perfekt weiter entspannen. Dafür sorgen sommerliche Cocktails, Liegestühle und riesige Palmen, sowie heimische Musik-Acts. Musikalisch geht’s auch am CityBeach auf der Murpromenade zu. Unter der Erzherzog-Johann-Brücke, nur einen Katzensprung von Wiesler und Weitzer entfernt, findet inzwischen bereits seit 10 Jahren der Grazer Stadtstrand sein Zuhause. Der CityBeach Graz ist eine Kombination aus Plattform für Jugendkultur und städtischem Erholungsgebiet. Hier chillt man und lauscht der Live-Musik trendiger Bands und DJs.

Frühstück wann auch immer

Da gemütliche Sommerabende die Angewohnheit haben, bis spät in die Nacht zu dauern, muss man manchmal einfach ausschlafen. Da soll einen auch das Frühstück nicht stressen. Im Kaffee Weitzer gibt es zum Glück durchgängig bis zur Sperrstunde Frühstück, á la carte oder als Brunch.

Das Kaffee Weitzer ist ein echtes österreichisches Kaffeehaus, in man dem Stress des Alltags entkommen und den kleinen Braunen, die Melange, oder den türkischen Kaffee ganz ohne Hektik genießen kann.

Seele und Ohren erholen sich: im Kaffee Weitzer gibt es keine Musikbeschallung, dafür aber eine Menge österreichische und internationale Zeitungen und gratis WLAN. Wer möchte, kann auch eine Runde Schach oder Rummy spielen.

Und wenn es statt dem späten Frühstück ein lieber ein deftiger Mittagssnack sein soll, ist das Hüferschwanz-Semmerl eine hervorragende Wahl. Was ein Hüferschwanz-Semmerl ist? Eine Schnitte gekochtes österreichisches Rindfleisch mit Kren und Senf in einem Semmerl. Mal was anderes als die üblichen österreichischen Semmel-Inhalte!

Wer es lieber süß mag, kann sich in der Vitrine voll hausgemachter Mehlspeisen umsehen. Der Topfen- und Apfelstrudel im Kaffee Weitzer werden noch, wie es sich gehört, im Reindl gebacken!

Kaffee Weitzer: Montag bis Freitag 7:00–19:00 Uhr Wochenende und Feiertage 9:00–19:00 Uhr, Grieskai 12/Ecke Belgiergasse

Newsletter abonnieren und
10% Rabatt
auf die nächste Buchung erhalten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.
Jetzt abonnieren