wiesler Kulinarik Blog Rund ums Wiesler
de
book now
Design
Endlich komplett!
07. Juni 2018

Was 2010 mit dem über Bord Werfen von fünf Sternen und dem Vornamen „Grand“ begann, findet jetzt vorerst seinen Abschluss – nun sind alle Zimmer im Wiesler aus dem gleichen Holz geschnitzt. Wunderbar aus einem Guss. Auch sehr sweet – die neue Suite.

Aber hallo! Sagen unsere neuen Zimmer zu den Gästen. Denn sie sind neu, sie strahlen und sie können es kaum erwarten, ein kurzes, exklusives Zuhause während dem Graz-Aufenthalt zu sein. Unser altes, eingesessenes Haus mit viel Geschichte und noch mehr Geschichten zu erzählen hat sich nun komplett und bis zum letzten Winkel herausgeputzt – Independent, Comfort Independent, Grand Independent Zimmer und Junior Suiten stehen euch zur Verfügung. At your earliest convenience!

Was das Wiesler schön macht

Jö – Jugendstil! Den kennen wir gut aus unseren GRANDiosen Zeiten. Ein paar Reste sind noch immer da, wie das Jugendstilmosaik der Frühling von Leopold Forstner. Das kann man sehen, wenn man zu uns frühstücken kommt. Doch wie es bei uns nun einmal so ist, lieben wir den Zeitgeist und müssen einfach mit. Da hält uns auch niemand davon ab. Somit haben wir Wände herausgerissen (und teilweise auch roh gelassen), umgedacht, auf vieles verzichtet, aber auch ein sehr, sehr cooles Konzept walten lassen. Bei uns ist nichts mehr altbacken und bis auf den Grundriss, die Außenfassade und unsere liebe Lady Frühling kann man auch nur mehr wenig aus der Grand-Hotel-Ära entdecken.

Stilvoll in die neue Ära

Gegensätze ziehen sich an. In unseren Standardzimmern harmonieren alte Holzböden mit naturbelassenen Rohwänden. Dort mischen sich Möbel-Unikate mit offenen Duschen und dazu gesellen sich ganz kamot Klimaanlage, Minibar und Safe. Und dann haben wir da noch was. Es ist bunt und rund und kommt von ganz weit her. Die Rede ist von unseren Talavera-Waschbecken. Jedes Einzelne ist ein Unikat. Aber dazu zitieren wir am besten uns selbst:

„Wir schreiben das 13. Jahrhundert. Fast ganz Spanien ist von den Arabern besiedelt, oder besetzt oder beeinflusst (wie man es eben möchte) und da passiert es, dass in dem Städtchen Talavera de la Reina eine Töpferkunst (neu)erfunden wird. Schon damals aus bruchstückhaften Kenntnissen aus Mesopotamien, Ägypten und China zusammengeschustert, entstehen endgültig die Talavera Produkte. Handbemalt und mit Blümchen und anderem Dekor verziert, kennen (und lieben) wir sie doch alle. Wer sie auch in seinem Hotelzimmer nicht vermissen möchte, der kommt am besten in eines der Independent-Zimmer in unser Hotel in Graz.“

Sweet – unsere Suite

Think bigger! Und das heißt bei uns eine freistehende Badewanne, große Tanzschritte, verschwenderisch viel Platz, ein getrennter Wohn- und Schlafbereich sowie Samtvorhänge oder offene Kamine. Auch ein Bücherregal für die Zerstreuung und ein Globus für das Fernweh sind zur Stelle. So verbringt man elegant und doch ziemlich „sweet“ Zeit.

Newsletter abonnieren und
10% Rabatt
auf die nächste Buchung erhalten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.
Jetzt abonnieren